Impressionen

Ein Segen das Jürgen Breuninger dieses Event „Heider KulTour Tage“ ins Leben gerufen hat! Es hat Künstler aus der Umgebung vernetzt, um Kunst und Kultur sichtbar zu machen, auch für die Touristen und Dithmarscher.


Asylantis, öffentliche Probe 12:15 Uhr Südermarkt Heide am 18.05.2024

Schönes Wetter, wie bestellt und abgeholt.
Team-Asylantis in Schwarz/Weiß, boten eine tolle Show auf dem Schachbrett. Die Band Ohrdinär, untermalte mit philosophisch, tiefgreifender Musik. Viele interessierte und zustimmende Zuhörer, einige sangen sogar mit! Sie sangen „Frieeeden“ und es reflektierte von den Häuserwänden des Südermarkt/Heide und erfüllte alle mit einem wohligem Gefühl.

.. für eine öffentliche Probe schon sehr gut…. bis November perfektioniert. Wir sehen uns am 02.11. zur Musicalaufführung Zeitlinie Asylantis im Ditmarsia Stadttheater/Meldorf.

Heider-KulTour-Tage.de

Für uns als Musical ein erstes Erleben, ob unser Stoff eigentlich ankommt. In unserer ersten öffentlichen Probe, spielten wir Auszüge aus unserem Stück „Zeitlinie Asylantis“, das Final eine Spiellänge von 2 Stunden hat. Kontakt: info(at)Asylantis.de, www.asylantis.de

Fotos: Ulrike und Monika


Impressionen der Mitwirkenden

Fotos Holgi

Ellie S. Beyer “ eine spinnt immer“

Vielen Dank für die Organisation der Heider KulTour Tage. Mir wurde das Didgeridoo näher gebracht. Die Band „Sonambulo“ brachte ein bezauberndes Flair zustande, bei ihrem Konzert in der Rosengasse. Wie ein Urlaub im Urwald und gleichzeitig fühlte man sich wie in einem Szeneclub in Berlin oder Amsterdam…..
Das mitwirken im Musical „Zeitlinie Asylantis“ gibt mir ganz viel, die Texte sind Medizin für alle Psychosorgen im Alltag. Dank an Miss Meta, die uns zusammen zum Singen und Performen bringt. Das war ein absolut gelungenes Fest mit Tiefgang. Die Ausstellung von Bildern, Fotografien, Wolle, Webarbeiten, hat viele Menschen interessiert, gebildet und erfreut.

Webkunst aus 46 Jahren, ohne Strom am Spinnrad, mit Hand und Fuß gesponnene Wolle von schleswig-holsteinischen Deichschafen, teilweise mit Blättern und „Unkraut“ eingefärbt, Filzengel zum freuen, eine Spinnvorführung und farbenprächtige Leuchtturmbilder konnte man am Stand der Webermeisterin Ellie S. Beyer bewundern. Ich freue mich, für Sie regionale, nachhaltige Zukunftsprodukte herzustellen, mit meinem uralten Handwerk.

Kontakt: eiderloreley61(at)gmail.com


Straßentheater „Gier im Wandel“

Fotos von Kai

Wir vom Straßentheater „humorvolle Denkanstöße“ fühlten uns wohlwollend aufgenommen in dem Gesamtrahmen der ersten Heider-KulTour-Tage. Der Platz und die Möglichkeiten die uns dort geboten wurden, übertrafen unsere Erwartungen.
Auch die Heider Bevölkerung nahm regen Anteil an unseren Darbietungen. Sie waren auch bereit lange zu warten bis es aufgrund technischer Pannen endlich losging.
Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, auf dem Südermarkt unser Stück „Gier im Wandel“ aufzuführen. Als dann bei unserem letzten Lied die Kirchenglocken der St. Juergenskirche zufällig auch noch in unserer Tonart erklangen, war der Tag für uns perfekt gelaufen.


Bei idealem Wetter konnten wir als Dithmarscher Strassentheater auf dem Südermarkt von Heide erstmals auftreten.
Unser Name „humorvolle Denkanstöße “ war Programm. Es geht uns darum mit einer humorvollen Gelassenheit die Verrücktheiten unserer Zeit darzustellen.
Wir befinden uns ja oft in recht komischen Zwanglagen, die nicht immer leicht zu lösen sind. Unser Stück “ Gier im Wandel “ nimmt die Gier von uns allen und manchen im besonderen aufs Korn. Wenn wir es schaffen die Fantasie der Zuschauer anzuregen, wie man so manches anders machen könnte, dann haben wir viel erreicht. Fertige Konzepte haben wir nicht.
Wir gehören keiner Denkrichtung an und auch der Helferkreis ist eine Gruppe von Freunden die keiner anderen Organisation angeschlossen sind.

Monika W.


Sonambulo

Filmausschnitt: meta

Auch die Band Sonambulo hat sich am Pfingstsamstag noch an dem quirligen Treiben am Südermarkt angeschlossen und gaben ihre Lieder zum Besten…
Es wurde geklatscht und getanzt und die Stimmung war, wie bereits zuvor bei OhrDinär sehr heiter und ausgelassen….


Energetische Bilder von Susanne Przybyla

Ich fand die Veranstaltung, die Kulturtage sehr schön. Ich fühlte eine Verbundenheit, ein Zusammenhalt, eine Harmonie und es war sehr friedlich, die Menschen und auch wir waren in höheren Schwingungen. Viele Menschen blieben an meinem Stand stehen, nahmen sich Zeit, ließen die Bilder auf sich wirken, zeigten Interesse und suchten das Gespräch, ohne Hemmungen. Sie erzählten auch von sich, von ihren Interessen und ihrem Tun und Können, es war eine Vertrautheit da. Ältere Menschen freuten sich und bei manchen älteren Menschen hatte ich den Eindruck, sie vergaßen für einen kurzen Augenblick ihre Einsamkeit. Eine ältere Dame ging sogar nach Hause und holte ihren Ordner mit ihren selbst kreierten Kunststücken und erläuterte, zeigte sie voller Stolz und Freude.

Ein 6 jähriges Mädchen wurde mit der Gabe des Malens geboren, malt hochtalentiert seit ihrem 3. Lebensjahr.

Ich freue mich, wieviel Kreativität, wieviel Gaben in den Menschen steckt und diese auch erkennen und leben. Ich freue mich über diese Entwicklung der Menschen in dieser turbulenten Zeit mit all den Ängsten, Kämpfen und Kriegen.


Ganz liebe Grüße Susanne


Susanne Przybyla malt seit Jahren intuitive Bilder zu verschiedenen Themen, die sie von ihrer Seele und von ihrer Quelle empfängt. Durch ihre energetische Malerei werden Selbstheilungskräfte aktiviert, ist somit auch ein Weg der Heilung, ein Werkzeug und auch Inspiration für jeden.
Sie malt mit meinem Herzen und diese Energien fließen durch ihre Hände in den Pinsel und so in die Bilder hinein, mitsamt der dazugehörigen Prozesse.
Mit viel Liebe und Freude stellt sie dann ihre Bilder fertig.


Die Drachenmalerin

Monika Wessler stellte ihre Drachen direkt am St. Georg Brunnen aus.

Seit etwa 40 Jahren beschäftige sie sich mit Kunst. Hat einige Ausstellungen in Hamburg und in Meldorf gemacht.
Die Drachen symbolisieren für sie die Lebenskraft der Natur. Sie meint, das die Drachen uns verbinden mit allem was ist. Ihre etwa ein Meter großen Drachen wurden am 18.5. am Brunnen vom Südermarkt ausgestellt.


Musicalband Ohrdinär

Wir begleiten das Musical Zeitlinie Asylantis als Liveband. Auch wir haben uns erst anfang des Jahres gegründet, mit dem Start der Proben des Musicals. Wir sind Ohrdinär und sind Bampu Chagall an der Gitarre, Claus an den Drums, Miss Meta am Pinano und Gesang, Ellie S. Beyer am Akkordeon. Kontkt: web@ohrdinaer.de, www.ohrdinaer.de

Miss Meta Art

Ooooups… vergessen in all den Doppelbelegung meiner Aktivität auf dem Südermarkt, Fotos von meiner Ausstellung zu machen. Macht nichts, kommt bestimmt noch mal.

Mein Eindruck von den Heider-KulTour-Tagen: Satirisch, bunt aber auch schwarz/weiß. Insgesamt ein sehr künstlerischer, energetischer Pulk von Dithmarschern die für diesen Tag auf dem Südermarkt etwas auf die Beine gestellt haben.

Nicht alles klappte wie am Schnürchen, doch das ist halt Live und in Farbe. Meine Fotos machten die Straße ebenfalls ein bisschen bunter und verrückter. Am Vortag noch den schönen Opener mit Sonambulo. Das erfreut das Künstlerherz.

Einen Dank an den Initiator Jürgen Breuninger für die Möglichkeit! Ein wunderbares Gesamtpaket an Kultur und gereifter Kunst ist uns gelungen. Stark Wiederholungsbedürftig!

Miss Meta Art

Kontakt: web@missmetaart.de, www.missmetaart.de

Hier doch noch ein winziger Auszug meiner Forotgrafieausstellung. Fotos von Frank Raubbach


Sonambulo, opener in der Rosengasse am 17.05

☆ Träume und sei wachsam ☆

Die drei Dithmarscher Musiker Schuby, Bampu und René eröffnen am Freitag  mit melodiöse Songs mit Raum für Improvisation die Session in der Rosengasse Heide.

Termin: Freitag 17.05.24 um 21:00 Uhr 
Ort: Rosengasse, 25746 Heide

Sonambulo spielte den Auftakt der gemeinsamen kulturellen Veranstaltung „Heider KulTour Tage“ in der Destille/Rosengasse eine sehr gute Stunde lang. Passend mit Didgeridooklängen von Schuby, wunderbarer Akkusitkgitarre und rotzig-feinem Gesang von Bampu Chagall und tollen Rhythmuselementen von René und sogar noch einem tollen Schunkel- und Mitsinglied von René, leitete die Kombo die kulturellen Tage ein. Alle waren begeistert und fühlten sich wie im Urlaub.

Kontakt: volkerlamp661(at)gmail.com

Genemigtes Foto von Frank Raubbach

Pressefotos https://asylantis.de/2024/05/22/pressefotos/